Besitzrechte
Welpen fotografieren
Innovation-pur

Airedale-Terrier Testbericht

Allgemeines erst einmal vorweg:

Der Airedale Terrier ist der größte der Terrierarten und somit der Mercedes unter den Nervensägen. In früheren Zeiten wurde er als Kriegshund eingesetzt. Heute agiert er Jagd-, Rettungs-, Polizei-, und auch Blindenführhund.

Verarbeitungsqualität:

Grundsätzlich sehr gute Verarbeitungsqualität. Er gibt jedoch manchmal sehr laute Geräusche von sich. Auch die Ohren sind nicht zu 100 % angepasst. Gerade bei Umweltgeräuschen entwickelt sie daher eine lustige Knickhaltung. Ebenso verliert er recht häufig an Flüssigkeit.

Motor:

Sehr temperamentvoll und kaum zu zügeln. Er läuft nie heiß und zeigt auch keine Ermüdungserscheinungen bei langer Beanspruchung. Die Beschleunigung ist phänomenal. Haustür – Sofa unter 5 Sekunden, Sofa – Briefträger unter 3 Sekunden.

 

Fahrwerk / Bremse:

Dank der Spikes unter dem Vierbeinantrieb ist das Fahrverhalten sehr sicher und die Traktion enorm. Bei Glätte ist jedoch Vorsicht geboten. Bei zu schnell genommenen Kurven kommt es schnell zur Übersteuerung. Dies wird jedoch durch die Backenbremsen wieder aufgefangen. Auch hohe Sprünge werden vorzüglich abgefedert.

Karosse:

Selbsttragende Skelettbauweise. Die Schulterhöhe beträgt bei weiblichen Modellen zwischen 56 und 58 cm, sowie bei männlichen Modellen 58 bis 61 cm.

Die Karosse wird durch ein lockiges aber festes und doppelt geflochtenes Naturfell ummantelt was auch bei tiefen Temperaturen für ein gutes Klima sorgt. Das Naturfell erfordert jedoch eine vierteljährliche Überholung.

Die UKW Antenne (UKW=Ultra Kringel Welle) ist je nach Modell schweinsförmig ausgeführt.

 

Verbrauch:

 

Sehr wählerisch – den Billigsprit kann man da getrost vergessen.

Besonderheiten:

Der Airedale Terrier verfügt werksseitig über ein 3 cm Zahnwerk was selten stillsteht. Das Wesen ist freundlich, Fremden gegenüber teilweise aber mißtrauisch. Die verbaute Alarmanlage ist sehr laut und hochsensibel. Es kann hier auch öfter mal zu Fehlalarmen kommen. Der eingebaute Bordcomputer ist sehr treu und zu 95 % gehorsam. Der Airedale Terrier ist ebenso sehr wassertauglich. Egal ob Fluss, Meer, See, Bach, es wird sofort beschwommen. Viele Modelle verfügen noch über das Sonderzubehör Jagdtrieb.

Preis

Viel zu teuer – aber jeden Cent wert.

Menü schließen